Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

   1.11.16 09:18
    1yykfo dnkwozheojal, [u

http://myblog.de/edens-promise

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die sieben Geißlein

Eines Tages wollte die Mutter in die Stadt gehen und ermahnte ihre Kinder, die Türe niemandem zu öffnen. Es waren 7 Geißlein, wo jedes dümmer war als das andere. Sie öffneten die Türe und wurden vom Jäger erschossen. Der Jäger machte Braten daraus und lud seine ganze Verwandtschaft ein. Als die Mutter zurück kam vollführte sie einen Freudentanz und lebte glücklich bis ans Ende ihrer Tage.
23.5.10 19:59


Hänsel und Gretel

Es war einmal ein Ehepaar mit zwei Kindern. Sie waren arm und lebten in einer Waldhütte. Die Kinder rannten weg, damit die Eltern nicht mehr ganz so arm waren. Unterwegs trafen sie eine Hexe, die hatte eine Hütte aus Lebkuchen und Bratwürsten. Die Kinder aßen sich an dem Häuschen satt und gingen mit Taschen voller Lebkuchen nach Hause zu den Eltern. Es war Winter, dadurch bekamen sie auch kein Bauchweh. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann essen sie noch heute Lebkuchen und Bratwürste.
23.5.10 19:57


Der Froschkönig

Eine Prinzessin spielte im Schlosshof mit ihrer goldenen Kugel und warf sie mit voller Wucht in den Brunnen. Sie wollte, dass die goldene Farbe durch Rost ersetzt wird. Dabei bekam ein Frosch die Kugel an den Kopf und versank im Brunnen. Er weinte und wurde deswegen von der Prinzessin zum Essen eingeladen. Der König war dagegen und verstieß seine Tochter und den Frosch aus seinem Reich. Dann gingen sie zum Zauberer Hokuspokus und sie ließ sich zu einer Fröschin verzaubern. Sie suchten sich einen Teich und lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende.
23.5.10 19:56


Dornröschen

Es war einmal ein Mädchen, das in einem Schloss wohnte. Eines Tages stach es sich an einer Spindel und viel in einen hundertjährigen Schlaf. Als endlich ein Prinz kam und die Prinzessin wachküsste. Sie ritten davon und lebten bis zum Tode glücklich in einer Waldhütte.
23.5.10 19:55


090510

Muttertag, einen Tag, gewidmet nur den Müttern
sollten sie jedoch nicht jeden Tag gefeiert werden
Immer sind sie für uns da, Krankheit oder Gesundheit
stets bereit uns zu trösten unser Seelenheil
keinen Augenblick zörgen sie uns die Hand zu halten
Nachts, wenn wir krank, sitzen sie und wachen über uns
Tags helfen sie bei den Schulaufgaben und kochen dabei
nur ein Tag ist gewidmet diesen Menschen
sollten doch öfter die Mütter gefeiert werden
Mütter, die da sind um zu helfen
Mütter, die unser Leben versuchen zu erleichtern
165 Tage sollten den Müttern dieser Welt gewidmet werden
Jeden Tag sind sie für uns da, aber nur einen für die Mütter
Tag für Tag, Woche für Woche, Jahrein und Jahraus
können wir mit unseren Problemen kommen und sie helfen uns
so sollten wir sie doch öfter feiern:  unsere Mütter.

27.8.10 08:59


040510

Eine Gefangene im Leben
ohne Hoffnung und Glück
großgezogen nur mit der Liebe einer Mutter
Verzweiflung, Angst und Trauer wandeln sich
kratzt man an der Oberfläche, bricht Wut wie ein Vulkan
Gebuden an einen Körper
ohne Mut und Vertrauen
vom Leben und der Welt verraten
stirbt die Seele und lässt eine leere Hülle zurück
die Augen leer, stumpf und des Lebens überdrüssig
Wiedergeboren als Zombie
ohne Zuflucht und Glaube
der Körper arbeitet stumm, wenn die Seele weint
nachts, im Dunkeln, ganz allein, brennt dieser Schmerz
stark zu sein für eine Familie, die sich nicht kennt

4.5.10 21:30


040410

Man nennt mich Osterhase
Warum? Das weiss ich nicht

Ich stecke meine Nase
so gern ins Osterlicht

Vielleicht, dass man mich deshalb
den Osterhasen nennt

4.4.10 21:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung